Ein bisschen Materialismus

Mir fällt auf, dass sich mein Blog in letzter Zeit stark in eine andere Richtung entwickelt. Keine Schlechte - ich weiß auch nicht, ob es eine Bessere ist. Der bloggersche Materialismus ist weniger Präsenz, viel Analoges, wenig H&M, Topshop und co. Die Leser-Kommentare werden weniger, der Inhalt der Kommentare gehaltvoller. Die Kommentare gehen mit den sogenannten Outfitposts, die ich nach und nach unbewusst aus meinem Onlineportal verbanne. Liegt vielleicht daran, dass Shoppen momentan (für Modeblogger-Verhältnisse) geringe Priorität hat, liegt wohl auch daran, dass alle Versuche, das äußerliche Erscheinungsbild auf irgendeine Art und Weise zu optimieren (für weibliche Verhältnisse) bei Seite geschoben wurden.
Ich will nicht sagen, dass ich mich nie wieder dafür interessieren werde. Ich weiß jetzt schon, dass mit dem kalten Lüftlein, den grauen Wolken und roten Blättern meine Eitelkeit zurückkehrt. Ob mit oder ohne den Outfitposts.

Deswegen eine kleine Ode an den Materialismus. Sommerschlussverkauf im Hochsommer und ein Traumfänger.


Athletisches Sport T-Shirt zur optischen Täuschung. Second Hand


Azurblauer Midi Rock, wird nicht mit exakt dieser Sockenkombination getragen. Mango Sale

Kommentare:

  1. dieser traumfänger ist soo wunderschön, ich bin schon ewig auf der suche nach einem schönen..

    AntwortenLöschen
  2. Der Traumfänger ist wirklich perfekt.

    AntwortenLöschen
  3. analoges ist wundervoll und das zimmer auch!

    AntwortenLöschen
  4. wow, schickes teil!! sehr schön:)
    das shirt mag ich auch!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    Also ich mag die Richtung in die sich dein Blog entwickelt, irgendwie reflektierter und spannender als die immer gleichen H&M, Douglas usw. Posts, die es auf vielen Modeblogs gibt. Die großen Ketten sind auch nicht sonderlich spannend da es sie mit den gleichen Sachen in allen deutschen Kleinstädten gibt.
    Deine Bilder, insbesondere die analogen, finde ich super!

    AntwortenLöschen
  6. Wie immer sehr stilvoll und wunderschön. Ich mag deinen Geschmack sehr. Im Sommer ist man wirklich uneitler,diese Hitze bestimmt das so . In den kühleren Jahreszeiten geht da mehr und da wächst auch mein Interesse. Ich mag alles an deinem Blog,auch die vielen analogen Bilder oder Bilder von deinen Erlebnissen. Natürlich schätze ich auch deine Outfitposts,denn ich finde deinen Stil sehr interessant und aussergewöhnlich. Ich merke auch an meinem Blog,wenn ich Bilder poste oder etwas anderes, ausser Outfit oder Konsumposts,bekomme ich sehr wenig Kommentare. Ich denke wohl,das die Mehrheit der Blogleser Outfits und co wohl am meisten sehen wollen,was schade ist.

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag die Richtung deines Blogs, in die er sich entwickelt hat - eben weil es nicht das übliche ist: Gutaussehendes Frauenmädchen mit einer Figur, an der sogar ein Müllsack modisch aussähe, führt ihre neusten Errungenschaften Gassi und bekommt dafür Applaus.
    Man muss ja nicht gleich militanter Ökoaktivist sein, aber ein bisschen Bewusstsein für die Welt, die über Second Hand shoppen hinaus geht, macht einen Blog für mich gleich viel interessanter.
    Deine Fotos bewundere ich übrigens immer wieder aufs neue, du hast eine richtig eigene Bildsprache, die mich wirklich anspricht. Hast du eigentlich vor, dich beruflich in die Richtung zu entwickeln? Ich würde dich als Kreativchefin jedenfalls sofort buchen!

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank an euch und einen besonderen Dank an Karla who!
    Ja, ich habe eigentlich schon vor, etwas in der Richtung später auch noch zu machen. Ob das funktionieren wird steht leider noch in den Sternen.

    AntwortenLöschen
  9. Ich täusche Athletisches Auftreten immer vor.. geht gar nich anders. Und: die Sockenkombi wird bestimmt der neue Trend;)
    Ich mag deinen Blog, nach wie vor, wenn nich sogar noch ein wenig mehr:)

    AntwortenLöschen
  10. Dein Blog entwickelt sich weiter und das finde ich auch absolut gut so, deine Fotografien sagen etwas aus und sind wunderschön zum ansehen. So kann es ruhig weitergehen

    AntwortenLöschen
  11. der traumfänger ist wunderschön. ich hätte auch gerne so einen. den hast du bestimmt mal wieder vom flohmarkt oder diesem tollwood in münchen?? im internet gibts nie so schöne.
    ich mags, wie sich dein blog entwickelt hat. im moment find ich die ganzen modeblogs nicht so toll. überall das gleiche und irgendwie teilweise total unwichtig, wenn man bedenkt, was man sonst noch alles in der zeit machen kann. dann lieber so ein blog wie deiner. mit schönen fotografien und kleinen momentaufnahmen. wobei ich deinen blog auch früher gut fand, da du einfach einen aussergewöhnlichen stil hast. mach einfach so weiter ;)

    AntwortenLöschen
  12. Toller Blog !
    Der Traumfänger gefällt mir :)
    ich verfolge dich ab jetzt, schau doch auch mal bei mir vorbei
    http://brunette-sweetheart.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  13. Was hast du denn für ein tolles Schränkchen neben dem Bett hängen? Das ist ja ein Traum! O_O <3

    AntwortenLöschen
  14. Also ich finde deinen Blog und deine Art uns von deiner Sicht der Dinge zu berichten erfrischend anders. Outfitposts interessieren natürlich auch, allerdings finde ich es eher zweitrangig. Und wenn man Gelüste nach Outfits hat kann man immer noch lookbooken :) Also => weiter so bitte!

    Gruß aus Offenbach

    AntwortenLöschen
  15. die kommentare werden also gehaltvoller?
    ich hab in letzter zeit eher das gefühl, dass sie allgemein gehaltloser sind, dafür mehr. :O

    kannst du mir verraten woher du den traumfänger hast. ich find soetwas irgendwie schön. und vielleicht kann er ja mit etwas glück wirklich meine alpträume beseitigen ^^

    AntwortenLöschen
  16. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  17. dein blog ist wirklich was besonderes.
    And your pictures are Fantastic !

    Melodramatic

    AntwortenLöschen
  18. Ich mag die Richtung auch, in die dein Blog mittlerweile geht. :) Das kann viel damit zu tun haben, dass ich mein Konsumverhalten allgemein sehr überdacht und geändert hab, sodass mich irgendwelche Hauls nicht mehr interessieren, aber ich finde, es wirkt auch echter.
    Ich hab noch nie verstanden, wie alle möglichen Fashion-Blogger jeden Tag die Zeit haben, sich großartige Outfits zusammenzustellenn oder Spaß daran, alle paar Tage 30 Euro für Klamotten auszugeben, die man drei Monate später für nicht mal die Hälfte bei Kleiderkreisel einstellt.

    AntwortenLöschen
  19. Ich persönlich, finde es auch um einiges interessanter Bilder, einzelne Gedanken und einfach schöne entspannte Fotos anzuschauen, als ständig Outfitpost!!
    und @ vera: sehe ich genauso mit den Fashion Blogs.. wobei ich echt niemanden negativ darstellen möchte, aber auf die Dauer interessiert es keinen, welches Outfit man jeden Tag trägt. :D

    AntwortenLöschen
  20. Dankeschön! Der Traumfänger ist vom Tollwood und ich habe nur 15 Euro gezahlt :)

    AntwortenLöschen
  21. Das ist mir allerdings auch schon aufgefallen. und je mehr du in diese Richtung gehst, je mehr gefällt es mir. Zum Henker mit den Outfitposts.

    AntwortenLöschen