Posts mit dem Label haare werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label haare werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Goldener Herbst

Jedes Jahr denke ich mir wieder, dass wir dieses Mal nun wirklich den allerschönsten Herbst seit Ewigkeiten haben. Doch eigentlich ist es ja so, dass wir uns nicht gerade mit unseren Sommern rühmen können, aber unser Oktober erstrahlt doch alle Jahre wieder in glänzendem Gold. Schon länger habe ich mir aus dem Grund des Jahreszeitenwechsels überlegt, meine Haare wieder etwas dunkler zu machen. Hierfür habe ich intensiv recherchiert (aka irgendwelche Beiträge in sämtlichen Blogs und Magazinen bezüglich des Haare-Färbens gelesen) und gelernt, dass man nicht dunkler als 2-3 Nuancen gehen soll, da das sonst arg unnatürlich aussieht. Außerdem soll man bei kühlen Farben bleiben und die Farbe am Ansatz deutlich länger einwirken lassen als die Spitzen. Ich habe in diesem Punkt etwas übertrieben, um meinen geliebten Ombre-Effekt nicht komplett zu verlieren.

Praktischerweise stand ein Tag vor der geplanten Färbe-Aktion ein Paket voller Haarpflege Produkte der Friseur-Marke Redken vor meiner Tür, die extra für coloriertes Haar sind. Besonders begeistert bin ich von dem Haarspray (links), das man sich (in meinem Fall) kurz vor der Pony-Glättung in die Haare sprüht - das soll einerseits die Haare vor der Hitze schützen und andererseits fällt das Styling tatsächlich deutlich leichter. Der einzige Nachteil ist, dass der Geruch des Sprays schwer an Aftershave erinnert. Zwar mag ich Aftershave, aber eben nur bei Männern und vor allem nicht in meinen Haaren.





Meine neuen Haare führte ich heute mit einem ebenfalls neuen Liebling aus: dem dicksten Wollpulli, den ich besitze namens "lone ranger" der Marke Tom & Hawk. Er ist kuschlig weich, natürlich schrecklich warm und er wird diesen Winter mit Sicherheit mein größter Freund werden. Dazu gibts noch einen Rock von Topshop, die Tom Ford Sonnenbrille und Schuhe von Vagabond.



Wenn du immer auf dem neuesten Stand sein willst, verfolge mich auf Instagram!
Instagram++++++Twitter

Zwillingsgestirn is back online

Streng genommen waren wir nie offline, aber Milena und ich haben beschlossen, unseren gemeinsamen Blog Zwillingsgestirn in Zukunft mehr zu pflegen und regelmäßig zu updaten. Wir zelebrieren unser Wiederauferstehen mit einer spontanen Ombre-Hair-Färbe-Aktion. Der Banner wird übrigens hoffentlich bald mit einem Neuen von uns beiden ersetzt.


  Mehr lesen und sehen könnt ihr HIER.
Und eine Zg-Facebookseite gibt es jetzt auch

Die Bloggerhaare

Um den Klischees des Modebloggers und Hipsters gerecht zu werden, war es auch für mich langsam an der Zeit, mir die beliebten Ombre Haare auf das Haupthaar zu zaubern. Für diejenigen, die nicht wissen, um was es sich hierbei handelt (also evtl. meine Schwester und sicherlich mein Vater): die Haare sind unten heller als oben. In Verbindung mit der geliehenen Barbour Wachsjacke meiner Mutter, den Chelsea Boots von Vagabond und einer runden Sonnenbrille habe ich wohl einen Großteil der Must-Haves eines Bloggers abgedeckt. Die Färbeaktion hatte zwar einen leicht ironischen Beigeschmack, doch gefällt mir das Ergebnis, vorallem weil es nicht übertrieben wirkt, überraschend gut!

Und noch zwei Webcam Fotos


Ghetto Superstar

What's new? Es ist nicht das fusselige Hemd, das ich trage. 
Ich wünsche euch allen einen guten Start ins neue Jahr!

Da sind sie





Darf ich vorstellen: die neue Frisur.

Mal wieder

Ich weiß auch nicht, was das momentan bei mir für ein extremes Bedürfnis nach Veränderung ist. Der mögliche Grund für die spontane Haaraktion war wohl so ein Gedanke, wie "Ich bin in Berlin und muss irgendetwas verrücktes gemacht haben. Wenn ich zurück nach München komme, will ich, dass jeder eine Veränderung sieht á la Berlin prägt dich!". Eines Abends also bot sich meine Mitbewohnerin an, mir die Haare zu schneiden. Sie ist keine gelernte Frisörin, doch hatte sie einen Kurs, der ein paar Wochen ging, in so fern beschloss ich, ihr zu vertrauen. War eine ganz gute Entscheidung meine ich, mir gefällt es, auch wenn ich jetzt aussehe wie 12. Doch darauf habe ich mich eingestellt.
Jetzt ist es also ein relativ kurzer Bob, ich hatte das letzte mal mit 8 Jahren so kurze Haare und sehe dem Foto von damals verdammt ähnlich. Interessant.

Wenn das mit der stetigen Kürzung meiner Haare so weiter geht, kann ich euch versichern, dass ich in drei Monaten keine mehr besitze.