Lady, sing the blues

"Wer? Lady Gaga? Die ist doof.", so ungefähr war meine Reaktion, wenn es in irgendeiner Weise um das neue Popidol und der - anscheinend - zweiter Madonna ging. Aber: Sag niemals nie, liebe Amelie.
Kürzlich durfte ich dann erfahren, dass das Mädchen noch viel mehr kann, als futuristische Frisuren tragen, Latex Anzüge anlegen oder zu schlechten Electrobeats herumwackeln. Ich sah die zwei brillianten Akustikversionen von ihren bekanntesten Liedern "Pokerface" und "Paparazzi" und war begeistert, wie auch schockiert; nämlich frage ich mich jetzt:
Warum beschränkt sie sich nicht auf solche Musik?

Papa Paparazzi


Popopopopokerface


Ich wollte sie euch nicht vorenthalten, denn vielleicht kennt der Eine oder Andere diese Versionen noch nicht und ich konnte 2 oder 3 Leute noch beweisen, dass Lady Gaga tatsächlich gute Musik machen kann.

Kommentare:

  1. Ich habs mir jetzt endlich mal angeschaut.
    Fan bin ich schon lange, einfach alleine, weil sie so eine Selbstdarstellungskünstlerin ist & das liebe ich ja.
    aber danke für die zusammenstellung...

    AntwortenLöschen
  2. ohja ich habe mir die videos gerade angeschaut & sie ist echt verdammt brilliant. sonst sagt mir ihre musik nicht zu, aber vielleicht ändert sie ihren geschmack ja auch irgendwann.

    AntwortenLöschen
  3. Geht mir ganz genauso wie dir ! Ich habe mich in letzter Zeit schon ein wenig "geschämt" zu sagen "Also, eigentlich.. ist Lady Gaga ja doch ganz schön gut" :D Ich ziere mich immer noch, aber ihr Talnet ist nicht zu leugnen.

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag Lady Gaga eigentlich auch eher weniger. Aber das klingt direkt unglaublich gut.

    AntwortenLöschen
  5. und ich dachte echt, Lady Gaga kann nicht singen :0

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag ihre Musik nicht, aber ich fidne es total schade, dass sie ihr Talent nicht für was anderes, nicht ganz so elektronisches, nutzt. Naja, ist aber natürlich auch Ansichtssache, zumindest war ihr Auftritt bei den VMA's super!

    AntwortenLöschen
  7. ey vor ner woche hab ich nen artikel über genau das selbe geschrieben aber noch nicht veröffentlicht :D

    aber ich mag lady gaga auch so.

    AntwortenLöschen
  8. genau der ansicht bin ich auch. aber ich denke sie beschränkt sich deshalb nicht auf solche musik, weil sie mit dem ganzen anderen kram mehr kommerziellen erfolg erzielt & das ist doch das einzige, worauf viele der heutigen künstler aus sind.

    AntwortenLöschen
  9. she is a strange singer in the world.

    AntwortenLöschen
  10. wow .. ich bin echt positiv überrascht.

    AntwortenLöschen
  11. ohh jaaa ich hör auch fast nur die akustik versionen
    und finde auch das die lieder so viel schöner sind
    hammer stimme und gänsehaut pur =D
    vorallem paparazzi gefällt mir
    glg Lindi

    AntwortenLöschen
  12. Also ich finde sie ja allgemein total ordinär. Auch bei den VMAs hab ich mir gedacht :"Die ist doch verrückt". Ihre Outfits und so ist für mich keine Selbstdarstellung mehr, sondern absolut grotesk und verabscheuungswürdig. Aber ja: diese Akustikversionen zeigen, dass sie musikalisch sehr talentiert ist. Sie spielt hammermäßig Klavier und hat eine unverwechselbare Stimme. Muss ich zugeben, aber trotzdem mag ich sie nicht. Sie ist mir einfach too crazy...

    AntwortenLöschen
  13. ich kannte die acoustic versions schon vorher und muss dir vollkommen recht geben =)
    Aber es gibt ( meiner meinung^^) noch eine bessere pokerface acoustic version:

    http://www.youtube.com/watch?v=nwdXnlvUe3I&feature=PlayList&p=59D75547387C83B9

    hör doch einfach mal rein

    AntwortenLöschen
  14. ich hatte genau deine meinung und ich denke jedes mal, warum singt sie nicht ohne diese ganzen effekte, es klingt ohen alles so gut!

    AntwortenLöschen
  15. Aber diese Klamotten...!

    Ernsthaft, ihre Musik ist ganz okay, aber ich finde es merkwürdig,dass sie sich wie eine wahnsinnig geniale Künstlerin aufspielt. Die Gute hat ja noch einiges vor sich (Das zweite Album beispielsweise)!

    AntwortenLöschen
  16. Das klingt so toll, würde gerne mehr sowas von ihr hören. Ich mag Akkustik sowieso, aber mit so einer Stimme sollte sie wirklich nicht nur dieses elektronische machen.

    AntwortenLöschen
  17. Pokerface hab ich akustisch live in Munich gehört...und war verzaubert. Manchmal sollte man eben nicht auf den Medienquatsch hören ;] Sie ist wirklich top.

    AntwortenLöschen
  18. Also ich finde ihr Outfit bei diesem Auftritt gar nicht schlecht. Mich stören nur die Silber-Glitzer-Riesensonnenbrillen-Sachen.
    Bei den Videos jedoch wirkt das auf mich ziemlich seriös und stilvoll.

    AntwortenLöschen
  19. ich kenne die akustik versionen von lady gaga schon länger und bin jedesmal begeistert wenn auch andere ihre meinung etwas revidieren können... klar die frau hat nicht mehr alle tassen im schrank, aber singen kann sie..

    AntwortenLöschen
  20. Ich möchte hier keine Lanze für Lady Gaga brechen, aber... Der kommerzielle Durchbruch lockt eben ganz immens! Abgesehen von Gefallen oder Nichtgefallen finde ich ihre sonstige elektronische Musik durchaus gut produziert und sogar ein bisschen innovativ. Mittlerweile springt doch jeder x-beliebige Musiker - egal welches Genre- auf diese elektronische Schiene auf, die Lady Gaga bekannt gemacht und deutlich (mit)geprägt hat. Meist allerdings mit ein bisschen weniger Erfolg. Diese Akkustikversionen zeigen nur, dass sie doch so facettenreich ist, wie sie immer tut. ;)

    AntwortenLöschen
  21. Ich würde nicht sagen, dass Lady Gaga die elektronische Musik (mit-)geprägt oder bekannt gemacht hat. Sie ist ihr nur hinterher gelaufen wie ein Hund.

    AntwortenLöschen
  22. Ich bezog mich diesbezüglich nur auf das Thema "Mainstream" und "kommerzieller Erfolg". Die aktuelle Radiomusik kommt ja fast nicht mehr ohne elektronische Elemente, insbesondere Auto-Tune aus. Dazu hat Lady Gaga schon ein wenig beigetragen.
    Ihr Beitrag zur elektronischen Musik im allgemein ist ja wohl eher zu vernachlässigen...
    War vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt.

    AntwortenLöschen
  23. Ich kenne ihre Akustikversionen schon länger und mag sie seit dem zumindest etwas lieber. Ich mein wer halt richtig Geld verdienen will singt keinen Blues. So ist das im Musikgeschäft. Und aus dem Aspekt mag sie einfach nur eine der Schlampen sein, die aufgrund tiefgehender, traumatischer Persönlichkeitsstörungen sich vorgenommen haben unsterblich zu werden. Warum eigentlich nicht. Siehe Michael Jackson.

    AntwortenLöschen
  24. ich mag ihre abgefreakte art schon, bewundere auch die von ihr gestaltete bühnenidentität, aber das zeigt wirklich ihr musikalisches talent!

    schöner blog übrigens. hätte ich ihn früher entdeckt, wäre er sicher in der favoritenliste.

    AntwortenLöschen
  25. oh. okay. überzeugt, dass sie mehr drauf hat als Madonna, deren einziges Talent ist sich zu vermarkten, hat man schon gemerkt. das hier ist wirklich schön. keine tori amos, aber hört man sich gern an.
    umso schader, dass sie es bei dem talent für nötig hält, sich so zu inszenieren und von ihrer Kunst abzulenken.
    Aber das ist toll, ich werd mir jetzt Lady Gagas ALbum kaufen.

    AntwortenLöschen