Oh Corinne, I've got a pain in my heart

Berühmt wurde sie, als sie 1990 Kate Mosses Brüste im FACE Magazin veröffentlichen ließ. Man sagt heute Corinne Day nach, Kate Moss entdeckt zu haben. Oder war es Moss, die Madame Day in die Medien brachte? Da haben wir sie: die berühmte Wechselwirkung zwischen zwei großartigen Frauen. Da konnte ja nur Gutes dabei rauskommen.

Die damals 16- jährige Kate Moss sprang halb nackt für die Fotoserie "The 3rd summer of love" herum und sah mit ihren geflochtenen Hippiezöpfen so niedlich und frech aus, dass bis heute eine sexuelle Intention nahezu nicht vorhanden ist.
Ich glaube, ich habe das Skandalmodel danach nie wieder so viel in einer Strecke lachen gesehen (denn was in der heutigen nackten Zeit deutlich interessanter ist als Brüste es sind: lachende Models).

Da Corinne Day am liebsten bubihafte und rotzfreche Mädchen fotografierte, war ihr Kate Moss gerade recht. Die Kooperationen der beiden gingen weiter und weiter. Sie wirken echt und nicht inszeniert - wobei hier natürlich die Betonung auf der Wirkung liegt.



 Collage via fault-magazine, © Corinne Day

Kommentare:

  1. Ah super, die hab ich schon im MMK im Frankfurt ne zeitlang hängen sehn, mochte die auch sehr gerne. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die Fotografien auch in der Ausstellung im MMK Frankfurt gesehen. :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe diese Bilder. Eines davon hängt sogar in meiner Küche :-D

    AntwortenLöschen
  4. die wohl schönsten bilder der moss!

    AntwortenLöschen